Vita - Friedhelm Apollinar Kurtenbach

Zeichner - Architekt - Maler

   

Als Bauzeichner, Techniker und Architekt hatte ich immer eine nahe Beziehung zur Kunst.

Jedes Gebäude, Haus und Hof ist ein Kunstwerk.
Die praktische, kreative "Kunstarbeit" habe ich
jedoch erst auf der "Lahnhöhe" und besonders
in der Werkgemeinschaft "Schloß Hamborn"
als Therapie kennen und lieben gelernt.

 

 

 

 

 

1952: Geboren in Neustadt/ Wied - Kodden
           Bauzeichner, Bautechniker, Architekt
           Mitglied der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
           Freier Architekt
           Angestellter in öffentlichen Bauverwaltungen
1995: Erstes Kontemplationsseminar bei Wilma Alfs
2008: Müde, innerhalb von Sekunden änderte sich das Leben
2009: Nierenkrebs, Operationen, "Glück gehabt"
2010-2012:
            Kunst als Therapie, freies Plastizieren und freies Malen
2011- bis heute:
           Meditation, Kontemplation, Zen-Kontemplation,

           freie Malerei
           Gruppen- und Einzelausstellungen in Köln, Karlsruhe,
           Linz/Rhein, Bad Hönningen und im Kloster Maria Laach
2012: Mitglied Kunstverein Linz/Rhein     
2016: Diagnose Bauspeicheldrüsentumor
2017: Diagnose Lungentumor, weitere Metastasen     
2018: Veröffentlichung meines Buches "Eine Hand voll Gesundheit"

Nach einem Sommermärchen 2018 und einer positiven Diagnose
geht es mir gut!